titel_kofler_gedaechtnis_der_wellen_850px_ebook.jpg

1

Titel

Gerhard Kofler

Das Universum der

kostbaren Minuten

L’universo

dei minuti preziosi

Das Gedächtnis der Wellen band 1

La memoria delle onde volume 1

Herausgegeben von | A cura di

Furio Brugnolo & Hans Drumbl

1

L’UNIVERSO DEI MINUTI PREZIOSI (2003)
DAS UNIVERSUM DER KOSTBAREN MINUTEN

40 poesie | 40 Gedichte

1

CORNACCHIA ROTONDEGGIANTE

mi sento messo mosso e commosso

in tutto quest’eterno movimento

che se finisce pur non può finire

ritorna sull’albero la cornacchia

lei che il presagio al grido porta

non sempre il volo cerca il canto

mi sento messo mosso e commosso

non sempre il volo cerca il canto

che se finisce pur non può finire

ritorna sull’albero la cornacchia

in tutto quest’eterno movimento

lei che il presagio al grido porta

1

KRÄHE RUNDFÖRMIG

ich fühl geworfen in gang und gerührt mich

in all diesem ewigen bewegen

das wenn es aufhört doch nicht aufhören kann

es kehrt zum baum die krähe wieder

sie bringt die vorahnung zum schrei hin

nicht immer sucht der flug das singen

ich fühl geworfen in gang und gerührt mich

nicht immer sucht der flug das singen

das wenn es aufhört doch nicht aufhören kann

es kehrt zum baum die krähe wieder

in all diesem ewigen bewegen

sie bringt die vorahnung zum schrei hin

1

INSTANCABILE

guardare

un albero

nella pioggia

un pianoforte

ancora suona

nel notturno

pensare

a uno

dei luoghi

visti

senza

pioggia

cercare

l’ultima

goccia

del caffè

nella tazza

già fredda

ricordare

il caffè

caldo

in un sogno

ora già sveglio

in giornata

1

UNERMÜDLICH

einen baum

anschauen

im regen

ein klavier

noch spielt es

im nocturne

denken

an einen

der gesehenen

orte

ohne regen

den letzten

tropfen

kaffee

suchen

in der schon

kalten tasse

sich an den

warmen kaffee

erinnern

in einem traum

der wach schon ist

im tageslauf

1

VOLO E SUONO

spiccare

il volo

salpare

in mare

atterraggio

e calma

approdo

e suono

1

FLUG UND KLANG

im flug

sich erheben

in see

stechen

landung

und ruhe

landung

und klang

1

INIZIO CON DOMANDA

una bionda

dentista

ha interrotto

il rituale

del caffè

nero

ora

è di nuovo

come cominciare

sulla nostalgia

dei denti

salvati

cosa

mi dirò

a bocca

aperta?

1

BEGINN MIT FRAGE

eine blonde

zahnärztin

unterbrach

das ritual

des schwarzen

kaffees

jetzt

ist es wieder

wie ein beginn

auf der nostalgie

der geretteten

zähne

was werde

ich mir sagen

offenen

munds?

1

CONTINUAZIONE CON RISPOSTA

ti dirai

che sei

ancora troppo

giovane

per essere

così vecchio

o viceversa

insomma

dirai come sempre:

quel che conta

è quel che canta

(già detto

tutto

gioia

e lutto)

ovvio

avvio

1

FORTSETZUNG UND ANTWORT

du wirst

dir sagen

du bist noch immer

zu jung

um so alt

zu sein

oder umgekehrt

also

wirst du wie immer sagen:

was zählt

ist was singt

(schon alles

gesagt

was erfreut

und plagt)

offen

offensichtlich

1

ORFEO DI NUOVO PARLA CON ULISSE

“dove sono

arrivato?”

Orfeo

di nuovo

si chiede

“una fabbrica

di sogni

un surrogato

di sospiri

ero pure

marinaio

conoscevo

Callipso

ho ancóra

da cantare

forse troverò

l’onda

tu sei

partito

ed io

dove sono

arrivato?”

1

ORPHEUS REDET WIEDER MIT ODYSSEUS

„wo bin ich

angekommen?“

fragt

Orpheus sich

wiederum

„eine traum-

fabrik

ein surrogat

von seufzern

ich war auch

seemann

ich kannte

Callipso

noch habe ich

zu singen

vielleicht

finde ich

die welle

du bist

losgefahren

und ich

wo bin ich

angekommen?“

1

FINCHÉ VIVO

attendo

finché vivo

nella mia raccolta

dei minuti

or ora

tu mi dici:

POTREBBE

come il nome

di un paese

al confine

di un transito

da rinviare

finché vivo

attendo

1

SOLANGE ICH LEBE

ich warte

solange ich lebe

in meiner sammlung

der minuten

jetzt zur stunde

sagst du mir:

ES KÖNNTE

wie der name

eines ortes

an der grenze

eines transits

der zu verschieben

solange ich lebe

warte ich

1

IN UNA STAZIONE RADIO

qui il futuro

è già venduto

sono impazienti

vogliono sparire

tu non puoi fare

altro che ridere

ti hanno invitato

ti dici

ma ora

dove sono?

non hanno

un passato

saranno

spariti

veramente

1

IN EINER RADIOSTATION

hier ist die zukunft

schon verkauft

sie sind ungeduldig

sie wollen verschwinden

du kannst nichts

anderes als lachen

sie haben dich eingeladen

sagst du dir

doch nun

wo sind sie?

sie haben

keine vergangenheit

sie werden

wohl wirklich

verschwunden sein

1

CHE VENGA ANCOR CANTATO

(tre motivi di Bob Dylan)

come previsto

una ossessione

in meno

di che cosa

parlo

mi chiedi

rimarrò

giovane

per sempre

non pensarci

sopra

1

AUF DASS NOCH GESUNGEN WERDE

(drei Motive von Bob Dylan)

wie vorhergesehen

eine obsession

weniger

wovon

ich rede

fragst du mich

jung

werde ich bleiben

für immer

denk nicht

zu lange nach

1

IL GIARDINO VIVO

per Eva-Maria, Andreas,

Judith, Johann August

e per noi

corrono i ricci

volano le lucciole

saltano gli scoiattoli

cantano gli uccelli

dorme il gatto

una volta

vagabondo

l’apparizione

di due stelle

per un crepuscolo

vivo di sogni

è un giardino

incantato

e noi

semplicemente

in mezzo

incantati

alla vita

1

DER LEBENDE GARTEN

für Eva-Maria, Andreas,

Judith, Johann August

und für uns

igel laufen

glühwürmchen fliegen

eichhörnchen springen

vögel singen

die katze

einst streunend

schläft

erscheinung

zweier sterne

für eine dämmerung

lebendig an träumen

es ist ein verzauberter

garten

und wir

ganz einfach

mitten drin

verzaubert

zum leben

1

PICCOLA BORGHESIA

“eh quelli”

diceva mia madre

“sono figli di papà”

si parlava

in italiano

di queste cose

ed io che amavo

parlare in italiano

ma sentendomi

in quella frase

quasi orfano

chiedevo

a mia volta

e lo chiedo ancora:

“come?

non capisco”

1

KLEINBÜRGERTUM

„ach das“

sagte meine mutter

„sind figli di papà“ *

man sprach

auf italienisch

über solche dinge

und ich der ich es liebte

italienisch zu reden

doch in jenem satz

fast wie ein waisenkind

mich fühlend

fragte

meinerseits

und frage es noch immer:

„wie bitte?

ich versteh nicht“

* wörtlich: Kinder eines Vaters, gemeint natürlich: eines reichen Vaters

1

SU UNA PIETRA

strano che molti

paesi belli

attualmente

hanno dei governi

terribili

ma ancor

più strano

che attualmente

molti governi

terribili

hanno dei paesi belli

strano

che questa

potrebbe

essere

una poesia

(di nuovo)

1

AUF EINEM STEIN

merkwürdig daß

viele schöne länder

derzeit

schreckliche

regierungen haben

aber noch

merkwürdiger

daß derzeit

viele schreckliche

regierungen

schöne länder haben

merkwürdig

daß dies

ein gedicht

sein

könnte

(schon wieder)

1

LUGLIO

minuti

preziosi

su cui

nessuno

conta

minuti

rubati

senza

affanno

un altro

anno

già

a metà

cammino

1

JULI

wertvolle

minuten

auf die

niemand

zählt

geraubte

minuten

ohne

hast

ein weiteres

jahr

bereits

auf halbem

weg

1

POESIA O PROSA

il semaforo pedonale

è rosso

non passa

nessuna macchina

una donna

giovane

attraversa

un’altra

rimane ferma

indignata

poesia

o prosa

ogni giorno

1

POESIE ODER PROSA

die fußgängerampel

auf rot

kein auto

fährt vorbei

eine junge

frau

überquert

eine andere

bleibt stehen

verärgert

poesie

oder prosa

jeden tag

1

PER GUARDARSI ATTORNO

“ma la prosa

oggidì”

tu dici

“corre sempre

e non guarda

alle macchine

anzi

è già in macchina”

“non ho parlato

di questo

ho detto

poesia per dire

poesia vera

e prosa per dire

prosa vera

per guardarsi

attorno

insomma

agli incroci”

1

UM UM SICH ZU SCHAUEN

„aber die prosa

heutzutage“

sagst du

„läuft immer

und schaut nicht

auf die autos

ach was

sie ist schon im auto“

„davon sprach

ich nicht

ich sagte